Fürchtegotts Erben

Produktion 2014 „Ein Theaterstücke zur Ermunterung und Vergnügen des Gemüts.“

Es wird eine Haupt – und Staatsaktion mit Prolog, Zwischenspiel und Epilog geboten. Treulieb Leberecht hat übernommen die Compagnia vom tragisch verblichenen Vater, dem hochverehrten Fürchtegott Leberecht. Die Compagnia ist sittlich standhaft und zeiget wie bisher ein Divertissements-Programm.

Der Schauspielleiter Fürchtegott stirbt bei einem tragischen Unfall mit der Bühnenmaschinerie und nun muss der neue Prinzipal Treulieb, die Compagnia zusammenhalten. Die Schauspielaufträge sind rar und auch die einzelnen Schauspieler unter einander sind sich nicht wirklich wohl gesonnen. Dennoch muss täglich die Gestenschule geprobt werden, Ballett getanzt und Kampf-und auch die Liebesszenen geprobt werden, damit man, sollte der ersehnte Auftrag des Hofes kommen, gewappnet ist und auf das schnellste dem Publikum vorspielen kann.

Rolle: Helene Husslein
Regie: Christine Steinhart
Februar 2014, München